Praxis Spektrum

EINZELSITZUNGEN

„Unsere Arbeit richtet sich auf die Erzielung von praktischen Ergebnissen. Sie ist ernsthaft und gleichzeitig darf sie spielerisch sein und Freude bereiten.

„MUNAY – mit Liebe und der Kraft deines Willens Intentionen setzen und bewußt handeln.“

„Innere Ordnung schaffen mit einer Despacho-Zeremonie. Das Universum antwortet darauf, indem es dein Leben ordnet. Besser als du es dir je vorstellen kannst.

Liebe Isabella, ich bin so frei, so erleichtert, so da im Geschehen !!! Danke, Danke, Danke, Isabella nochmals Danke !!! Danke für Deine Gaben ,Danke für die wunderbare Medizin, Danke für Deine Liebe”. Maria

Vom 22.12.2022 – bis einschließlich 6. Januar 2023 ist die Praxis geschlossen. Anfragen bitte per Email, sie werden der Reihe nach beantwortet.

Ich wünsche dir und deiner Familie ein Neues Jahr voller Lebensfreude, bester Gesundheit, Licht und sprühender Vitalität!

„Unsere wahre Natur ist die Freude – das haben wir vergessen. Unsere Geschichten erleben wir zwar als real, doch deswegen sind sie noch lange nicht so wahr, wie wir sie bisher wahrgenommen haben. Von der Ebene der reinen Energie aus gesehen, haben wir es versäumt die Geschenke unseres Erlebens zu erkennen und einzufordern! “

Derzeit können Termine als Einzelsitzung, als Fernsession per Telefon oder per ZOOM, sowie Tages-Seminare und Seminare mit begrenzter Teilnehmerzahl (1-3 Pers.) gegeben werden.

In meiner Praxis in Garmisch-Partenkirchen, trittst du bewusst eine Reise der Erneuerung an. Auf deiner einzigartigen Seelenreise geht es darum, zu wissen wer du wirklich bist, wo du herkommst und wohin du gehen wirst. So kannst du wachsen und erblühen und dein Leben bewusst gestalten. Manche von uns fühlen sich als Spielball zwischen inneren und äußeren Umständen. Innere Ordnung wird im Außen auch gespiegelt.Es geht um Erinnerung an deinen Ursprung und deine wahre Natur. Wir alle sind Kinder des Lichts und der Erde. Wir sind und können weit mehr als wir oftmals glauben. Des Menschen wahre Natur ist Freude. Du bist hergekommen, um in Freude das Geschenk Leben zu erfahren, unabhängig von dem, was im Außen geschieht. Zentriert, geerdet und angebunden in der aufrechten Achse deiner Selbst zu stehen und zu gehen, so dass dich nichts, aber auch gar nichts aus deinem Zentrum werfen kann. Um dies wahrnehmen und leben zu können, müssen Konditionierungen, Prägungen und Blockaden, die den Zugang zu deiner Essenz verhindern, gewandelt werden. Das geht bis in deine Zellen, in deine DNA.

Damit aktivierst du auch deine Selbst-Heilungskräfte. Du lernst bei mir schwere Energien (Schwere, Ängste, Wut, Trauer, Widerstände, Blockaden, Traumata etc.) in deinem Energiefeld (auch Aura) in ihren Urzustand zurückzuverwandeln, in leichte vitale Lebensenergie, die dann endlich frei fließen kann. Wichtig ist dabei auf sanfte Weise und liebevoll deinen Weg zu gehen, Integrationzuzulassen, ohne dabei ungeduldig zu werden. Energie wandelt sich in Tausendstel von Sekunden. Dabei geht sie in alle Ebenen unseres Seins sowie in unsere (auch familiären) Verbindungen. Die Seelenebene, die mentale und emotionale Ebene bis in unsern Körper, unseren Tempel. Da es sich bei Letzterem um die dichteste Ebene handelt, braucht die Integration ihre eigene Zeit. Deine Frequenz verändert sich, dies ist spürbar, wahrnehmbar und erfahrbar. Einer der Schlüssel zur Freiheit ist zum Zeugen deiner Selbst zu werden. Es ist der Weg deiner direkten persönlichen Evolution und du lernst Harmonie in dein Leben zu bringen. Du tust das nicht nur für dich selbst, sondern auch für deine Familie und Gemeinschaft. Wir richten unseren Focus in den Sitzungen auf Möglichkeiten, nicht auf Wahrscheinlichkeiten. Du kannst lernen, die Süße des Lebens zu empfangen, die einem jeden von uns als Geburtsrecht mit dem Geschenk Leben zusteht. Du kannst lernen, dich zu ermächtigen, Kraftquellen zu erschließen und kannst bereit sein für deinen nächsten Schritt, und vitale Lebenskraft empfangen, so dass du ihn mühelos umsetzen kannst. Dabei gehst du den Weg nicht alleine. Das gesamte Universum unterstützt dich dabei. Und auch ich begleite dich.
Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Schwere Energie produziert. An ihr ist nichts Falsches, sie ist ein natürlicher Zustand, und für manche Lebewesen sogar leichte Energie und lebenswichtige Nahrung. Des einen Hucha (Schwere Energie) ist des anderen Sami (Leichte Energie). Sammelt sich jedoch persönlich erlebte und kollektive Schwere an, belastet es uns und das wirkt sich auf unser Wohlbefinden und unser Leben aus. Normalerweise befindet sich Schwere Energie eher auf der äußeren Membran des Energiefeldes, und kann für gewöhnlich problemlos gelöst und gewandelt werden. Ist sie jedoch schon lange dort, hat sie sich ein Leben lang angesammelt, dann blockiert dies den freien Energiefluss von vitaler Lebensenergie. Dies kann Auswirkungen auf unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden haben. Wenn ein Tisch in einem alten Haus jahrzehntelang nicht gereinigt wurde, können wir uns in etwa vorstellen wie hoch die Staubschicht inzwischen geworden ist. Ähnlich verhält es sich mit der Schweren Energie auf der Außenhaut unseres Energiefeldes.
In Achtsamkeit führe ich meine Klienten in Räume, in welchen Selbstheilung und Erneuerung auf allen Ebenen geschehen kann. Auf der spirituellen Ebene, der mental/emotionalen Ebene und der physischen Ebene. In einer Einzelsitzung zeigt sich, was deiner Seelenreise jetzt am meisten dient. Aus Erfahrung mit Klienten weiß ich, dass große Entwicklung möglich ist, wenn das Herz offen ist und wir innere Bereitschaft mit im Boot haben. Eine Sitzung wird mit 200.- Euro berechnet und dauert erfahrungsgemäß ca. 90 Minuten bis zu 2 Stunden. Der Betrag ist in bar bei der Sitzung zu entrichten und enthält 38.- Euro 19% MWSt. Fernheilungen sind ebenso möglich. Termine individuell nach Vereinbarung. Die Sitzungen können auch in Englisch gegeben werden. Beratungsgespräche am Telefon werden pro angefangener halben Stunde mit 45.- Euro berechnet. In Ausnahmefällen ist es möglich die Sitzung auf 2x zu bezahlen.
Besonders effektiv sind Tagesseminare auf Anfrage, ganz auf dich und deine Lebenssituation zugeschnitten. Tagesseminare kosten 500.- Euro (inkl. MwSt.) ein Beitrag von 35.- für vegetarische Bio-Verpflegung ist separat in bar zu entrichten.
Gebärmutter Riten – 13. Ritus der Munay-Ki. Heilritus für alle Frauen und Mädchen – löscht Informationen von Angst und Schmerz aus Raum und Zeit aus dem Mutterleib. (Dies gilt auch für Frauen, die keine Gebärmutter mehr haben, denn die Information ist im Wasser einer jeden Zelle des Unterleibs gespeichert). Wenn Angst und Schmerz gelöscht sind, wird unser Kraftzentrum Mutterleib wieder zu einem Platz der Kreation und des Gebärens (u.a. unserer Visionen und Träume) und wir können als Frau gesunden und den Weg in unsere weibliche Urkraft antreten. Auf Anfrage, frei gegeben. Ein Spendenbeitrag ist willkommen. Sind sie in eine Sitzung eingebunden gilt allein der Sitzungsbeitrag.
Es gibt viele Symptome, die auf einen verlorenen Seelenanteil hindeuten können. Teile unserer vitalen Essenz können abgespalten oder fragmentiert werden: bei einem Schock, Traumata, Missbrauch, Unfällen, Operationen, Krankheiten, bei der Geburt, bei Kriegserlebnissen, Naturkatastrophen oder anderen traumatischen Erlebnissen.  Bei einem verlorenen Seelenanteil handelt es sich immer um den Verlust eines Teils unserer Lebenskraft. Auch Depressionen, sich leer fühlen, Schwierigkeiten mit einer bestimmten Person oder einem Familienmitglied zu haben, können darauf hindeuten. Um zu überleben, zieht sich ein Teil unserer Seele in die Mutter Erde zurück, wo er sicher, aber für uns nicht mehr zugänglich ist. Haben wir Seelenanteile von uns abgespalten, können wir sie mit einer SEELENRÜCKHOLUNG wieder integrieren. Wir erhalten diesen Teil an Lebenskraft zurück,Qualitäten, die wir seitdem nicht leben konnten, unser Feld wird neu informiert und der wiedergewonnene Seelenanteil wird behutsam integriert. Mit seiner Weisheit und seinen Geschenken sind wir in der Lage, uns energetisch ganzheitlich und kraftvoller zu erfahren. Oftmals entdecken wir nach einer Seelenrückholung ungeahnte Talente und Qualitäten in uns, die uns als Ressource dienen und die wir nutzen können. Die vollständige Integration des Seelenanteils oder mehrerer Seelenanteile ist ein wichtiger Schritt, der die bewusste Mitarbeit des Klienten erfordert. Doch auch hier begleite ich durch den der Sitzung folgenden Prozess, der freudig, schöpferisch und spielerisch kreativ sein kann.
Klienten bleiben auch nach einer Sitzung mit mir in Kontakt, Fragen und Begleitung ergeben sich nach Bedarf.
Im ILLUMINATIONSPROZESS wandeln wir die Blockaden, Wiederstände und Abdrücke im Energiefeld, die sich im Inneren angesammelt haben in pures Licht. Normalerweise befindet sich Hucha (schwere Energie) eher auf der äußeren Membran des Energiefeldes, und kann für gewöhnlich problemlos gewandelt werden. Ist es jedoch schon lange dort, hat es sich ein Leben lang angesammelt und wird es eher mehr als weniger, dringt diese Energie auch manchmal tiefer in das Feld ein und ins Innere. Dort verfestigt sie sich, und behindert damit den freien Energiefluss oder sie blockiert ihn stellenweise komplett. Dies kann Auswirkungen auf unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden haben.
Illuminationen werden in meiner Praxis in Garmisch-Partenkirchen generell in den Erstsitzungen angewendet, jedoch auch Extraktionen und Decoupling. In einer Sitzung zeigt sich, was der nächste und wichtigste Schritt auf der Seelenreise eines Klienten ist.

Es gibt Energien, die sich durch den Illuminationsprozess nicht verstoffwechseln lassen. Dabei handelt es sich um fluide oder solide eingedrungene Energien. Solide Energien leben in unserem zentralen Nervensystem. Es sind Energien, die sich kristallisiert haben. Gewalttätige Gedanken (anderer oder uns selbst gegenüber) treffen unser Energiefeld so stark, dass sie eine bleibende Form angenommen haben. Dabei sind tiefe Nervenbahnen in unserem limbischen System im Gehirn entstanden, die wie Gräben unsere Wahrnehmung immer wieder in die gleichen alten Bahnen leiten.

Es gibt Energien, die sich durch den Illuminationsprozess nicht verstoffwechseln lassen. Dabei handelt es sich um fluide oder solide eingedrungene Energien. Solide Energien leben in unserem zentralen Nervensystem. Es sind Energien, die sich verfestigt haben. Gewalttätige Gedanken (anderer oder uns selbst gegenüber) treffen unser Energiefeld so stark, dass sie eine bleibende Form angenommen haben. Dabei sind tiefe Nervenbahnen in unserem limbischen System im Gehirn entstanden, die wie Gräben unsere Wahrnehmung immer wieder in die gleichen alten Bahnen leiten.
Im EXRTAKTIONSPROZESS werden diese Energien aus unserem leuchtenden Energiefeld entfernt. Solide Energien zeigen sich in Form von Gegenständen. Chronische Schmerzen und Sätze wie „die Faust im Nacken haben“, „Hexenschuss“, „zugeschnürte Kehle“, „auf den Magen geschlagen“ etc. deuten darauf hin. Fluide Energien dagegen sind oftmals Wesenheiten/Seelenanteile, die uns bekannt sind, Familienmitglieder oder ehemals intime Partner, die den Weg „nach Hause ins Licht“ nicht gefunden haben. Das Gleiche gilt für Seelen, die zu schnell, bei einer Katastrophe oder einem Unfall, aus ihrem Körper katapultiert wurden. Sie erkennen nicht, dass sie gestorben sind und suchen sich ein offenes Herz oder jemanden zu dem sie eine Affinität haben. Man geht eine Beziehung ein, aus der beide profitieren, aber es hält auch beide zurück. Hier handelt es sich immer um Seelenvereinbarungen. Wir sind jedoch manchmal gewissermaßen blockiert und der betreffende Seelenanteil ist dann fehl am Platz, denn er bindet unsere Lebensenergie. Durch den Extraktionsprozess und das darauffolgende Ritual kann er erlöst werden.
Generell wird die Illumination in meiner Praxis in Garmisch-Partenkirchen in den Erstsitzungen angewendet, als auch die Extraktion und das Decoupling. In der Sitzung zeigt sich erst, was nächste wichtigste Schritt ist. Oftmals muss mit einer Extraktion begonnen werden.

Wenn wir früh im Leben verletzt wurden, ist die Welt für uns kein sicherer Platz mehr. Wenn die Welt nicht sicher ist, löst dies in unserem Körper den Kampf-oder-Flucht Modus aus. Kampf oder Flucht Reaktionen sind bleibend, wenn wir traumatisiert sind. Es gibt Menschen, die ihr ganzes Leben in diesem Stadium verbringen. Decoupling entkoppelt diese Dynamik in unserem Körpersystem. Es erlaubt uns zu entspannen und mit der Welt von einem anderen Platz aus in Verbindung zu treten.

Kampf oder Flucht Modus – du willst dass er vollständig funktioniert, wenn du in Gefahr bist und dein sympathisches Nervensystem dich dazu befähigt überschnell zu reagieren und wegzurennen.

– die Nebennieren pumpen Hormone in dein System: Adrenalin und Kortisol

– dein Herzschlag pumpt mehr Blut in die Extremitäten

– Dein sympathisches Nervensystem wir aktiv – volle Konzentration auf die Beine – zum Rennen

Dieser Modus ist ursprünglich dazu da einem Tiger oder Raubtier zu entfliehen. Danach tritt das parasympathische Nervensystem wieder in Kraft, wir können entspannen.

– die Hormone sind verbraucht, das System balanciert sich wieder aus

– das parasympathische Nervensystem formiert sich wieder, Nährstoffe werden in alle lebenserhaltenden Systeme und Organe geleitet, um Entspannung und Ruhe zu erzielen. Der Körper braucht beides, um komplett wieder aufzuladen.

Doch in unserer modernen Welt gibt es unzählige Stressauslöser. D. h. unser Kampf oder Flucht Modus wird aktiviert, aber nie befreit. Viele Menschen leben im Zustand einer untergründigen Angst und sind nicht in der Lage zu entspannen oder regenerierend zu schlafen. Wenn der Kampf oder Flucht Modus permanent eingestellt ist, sind unsere Nebennieren erschöpft, Kortisol und Adrenalin werden ständig ausgeschüttet. Das beeinflusst unser Erinnerungsvermögen und unser Gehirn. Hoher Blutdruck, schlechte Verdauung, unser Nervenkostüm ist dünn, der Auslöser lässt sich nicht abschalten. Viele Klienten leben 20-40 Jahr in diesem Zustand und der Kampf oder Flucht Modus wird beim bloßen Gedanken an eine Situation erneut aktiv. Reinigen wir unsere Energiezentren, erlöst das, was den ursprünglichen Zustand ausgelöst hat. Das System schaltet sich an, sobald die Energie freigesetzt wird. Decoupling entlädt den Auslöser. Manchmal sind zwei oder drei Decoupling Sitzungen nötig, damit der Modus nicht wieder gleich anspringt. Die Effekte von Decoupling sind in manchen Fällen erst nach einer Woche zu spüren. In meiner Praxis in Garmisch-Partenkirchen binde ich Decoupling grundsätzlich in die Sitzungen mit ein. Doch oftmals ist es sinnvoll, ein einstündiges Decoupling als Einzelsitzung zu buchen.

Wir kommen aus der Schöpferquelle des absoluten Bewusstseins, der absoluten Sonne. Jener Sonne, die niemals auf- und niemals untergeht. Physisch manifestiert finden wir sie in unserer Erdebene als unsere Sonne. Meine peruanischen Lehrer erzählen mir, wir kommen, jenseits des Südlichen Kreuzes, über die Milchstraße und unsere Galaxie von den Sternen.Die Seele eines Menschen tritt durch das Portal eines Sterns in die physisch manifestierte Welt ein, und wird bei der Geburt mit dem Körper verbunden. Wenn du in Peru jemanden fragst, wo wir herkommen, wird die Antwort “ von den Sternen” sein.Wir sind hier temporär, in der Gegenwart (Englisch: present) Geschenk und Wunder des Lebens.
Schamanen wissen, dass viele Menschen im Westen die Schwere ihrer biologischen Ahnen in ihrem Energiefeld buchstäblich mit sich herumtragen. Warum? Zusammen mit Seelenvereinbarungen und energetischen Bindungen übernehmen wir oftmals unbewusst die Glaubensstrukturen und Themen unserer biologischen Ahnen. Diese wirken sich unmittelbar auf alle Bereiche unseres Lebens aus, denn sie informieren unseren Alltag tagtäglich.
In Bezug auf limitierende Glaubenssätze ist unser Gehirn auf „Automatik“ geschaltet. Zusätzlich machen wir oft unsere Eltern, Großmütter und Großväter für unsere eigenen Schwächen und Untugenden verantwortlich (z.B. weil mein Vater Alkoholiker war, kann ich nicht… etc.) Anklagen an Eltern und Ahnen sind im Westen nicht nur weit verbreitet, sie werden in unserer Gesellschaft oft genug auch als normal empfunden.
Wir sehen Dinge nicht wie sie sind, sondern wie wir sind! Wayne Dyer hat einmal gesagt, wenn wir die Art wie wir die Dinge betrachten verändern, ändern sich die Dinge selbst. Energetisch gesehen, heben wir sie in eine höhere Frequenz.
In der AHNENARBEIT lernen wir erst einmal wer unsere Ahnen sind, und das geht weit über unsere biologische Linie hinaus. Im Ahnenreich befinden sich all jene die uns vorausgegangen sind, auch Freunde und unsere Tiere sowie unsere kosmischen Ahnen und die Wesenheiten und Menschheiten, die vor unserer Menschheit hier waren. Sie alle haben die irdische Ebene und damit die Dualität mit ihren Irrungen und Wirkungen durchlebt und hinter sich gelassen. Sie sind reich an Erfahrungen, Weisheit und sie lieben uns bedingungslos. Wenn wir unsere Verbindungs- undLey-Linien zu ihnen von Blockaden befreien, passiert etwas Magisches: unsere Ahnen werden zu unseren Beschützern und Hütern. Sie führen uns, denn sie wissen woher wir kommen und wohin sich unsere einzigartige Seelenreise entwickelt, wohin wir gehen werden. Sie geben uns die Eingebungen und Hinweise, die uns in ein Lebenin absoluter Freude führen. Wir sind buchstäblich magisch geführt.
Ahnenarbeit kann sowohl in mehreren Einzelsitzungen, als auch als Intensiv-Tagesseminar bei mir in der Praxis in Garmisch-Partenkirchen gebucht werden.

DESPACHO-ZEREMONIE

Ein Despqcho, auch Haywarisqa, ist die Krönung einer jeden Anden Zeremonie, ein lebendiges Gebet.  Mit einer Despacho Zeremonie öffnen wir ein Zeitfenster in unserem Leben, in dem die wundervollsten Dinge geschehen können. Wir treten ganz bewusst und mit ganzem Herzen in die Zeremonie. Äußerlich gesehen kann man Despachos als sichtbar gemachte Gebete bezeichnen, wunderschöne Mandalas aus Blumen, Gaben der Natur und Süßigkeiten. Wir schaffen mit einem Despacho eine heilige innere Ordnung – worauf das Universum mit äußerer Ordnung antwortet. Es gibt so viele Arten von Despachos, das ich hier nur Beispiele geben kann. In einem Ayni Despacho fragen wir Mutter Erde um das, was wir auch immer zum Leben brauchen, denn sie ist u. a. die Schöpferin aller Materie.  In einem Pago Despacho ersuchen wir um Frieden, Vergebung und Ausgleich, die Aufhebung einer Schuld, wir geben etwas zurück und “ent-schuldigen” uns. Es gibt Despachos, die lieben Angehörige, die schon lange gehen möchten, den Übergang möglich machen. Um was auch immer du in einem Depacho ersuchst – du wirst reich beschenkt werden.
NEUROBIOLOGISCHES
Warum nutzen Paqos Zeremonien? Sie wissen genau, warum. Durch diese Techniken können wir das limbische System umgehen, den Teil des Gehirns in dem u. a. begrenzende Glaubenssätze, Angst und Dogma zuhause sind. Der Verstand und das Ego kommen nämlich nicht mehr mit und wir können direkt unseren präfrontalen Cortex ansprechen, das sogenannte „Gott-Hirn“. Er ist die schöpferische Abteilung in unserem Gehirn.  Hier werden wir zum Kolibri. Mit seiner Hilfe erschaffen wir. Fern von komplizierten Begrifflichkeiten oder philosophischen Argumentationen ist die Natur gleichzeitig klar, einfach und komplex. Und das Schöne ist, Pachamama, die Mutter von Heiligem Raum und Heiliger Zeit, eilt uns zur Hilfe sobald wir eine klare Vorstellung von einem konkreten Ziel haben. In Zeremonien werden wir konkret, wir erwachen zum Schöpfer des einzigartigen Augenblicks der ewig währen kann.

Die Todes Riten waren für mich eine Offenbarung in der Ausbildung. Ich bin zutiefst dankbar, das sie ich sie empfangen durfte und praktizieren darf. 90% aller Seelen finden ihren Weg „nach Hause ins Licht“. Es gibt jedoch auch Seelen, die nicht nach Hause finden. Für sie kann der Weg sehr lange dauern oder gar unmöglich zu finden sein. Zu den Betroffenen 10% gehören Menschen, die im Koma oder unter Narkose gestorben sind sowie Menschen die sich aus Verzweiflung das Leben genommen haben und Menschen, die bei einem Unfall oder bei einer Katastrophe ums Leben gekommen sind. Auch Abtreibungen und Fehlgeburten können in diesen Bereich fallen. Mit den Todes Riten, einer zutiefst achtsamen Zeremonie, ist es möglich, die Seelen dieser Menschen behutsam und sicher „nach Hause“ zu geleiten.

Meine eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet sind tiefgreifend. Ich kann spüren und sehen, wenn Seelen den heiligen Raum betreten in dem ich arbeite. Als ich dies in der Ausbildung das erste Mal erlebt habe, war ich fast geschockt über mein profundes Erleben. Mein rationaler Verstand kam damals nicht mit. Heute weiß ich, ein jeder von uns hat seine ganz persönliche Art der sensitiven Wahrnehmung – diese gilt es zu ehren, ohne sich mit anderen zu vergleichen.

Zu meiner Ausbildung gehört der Bereich “Dying Consciously” (Bewusst Sterben). Einem Sterbenden behutsam den Weg zur kommenden Seelenloslösung weisen. Es ist mir eine Ehre, Sterbende und ihre Familien auf ihrem letzten gemeinsamen Weg auf Erden zu begleiten. Es gilt, einen Sterbenden behutsam auf den Weg der Vergebung (die 3 Arten der Vergebung) zu geleiten und Familienangehörige um die Erlaubnis zu bitten, gehen zu dürfen. So kann die Seele in Frieden kommen und ungebunden, frei, den Weg „nach Hause ins Licht“ antreten. Eine weitere Gnade ist es, die Chakren vor dem Tode zu reinigen und von schweren Energien zu befreien, so dass die Seele keine „Altlasten“ auf dem Weg zur Schöpferquelle und in die nächste Inkarnation mitnehmen muss. Dies geschieht durch die “Todes Riten”, die sowohl vor dem Tod als auch nach dem Tod praktiziert werden können.  Auch bei Demenz und Alzheimer ist bewusstes Sterben möglich, den wir arbeiten energetisch und auf der Seelenebene. Dying Consciously  ist ein Weg, der in tiefer Achtung gegangen sein will. In Achtung vor der individuellen Seelenreise eines jeden Menschen.

Trauerfamilien können erfahren, was der Tod, der große Übergang, auf energetischer Ebene, unabhängig von unserem Glauben bedeutet, was nach dem Tode geschieht, wie es weitergeht, wie sie mit Verlust und Schmerz umgehen können und wo sie Hilfe erhalten können. Ich arbeite mit einem Netzwerk aus erfahrenen Menschen zusammen, deren Werte eine hohe Ethik, Neutralität und die Liebe beinhalten.

LEBENSRÄUME / GRUNDSTÜCKE

Ob wir zur Miete wohnen, oder Eigentümer sind, wir leben auf einem Grundstück – auf lebendiger Erde. Da Mutter Erde die physische Entsprechung von Pachamama ist, der Mutter von Zeit und Raum, gibt es in diesem Zeit-Raum- Kontinuum weit mehr als wir mit bloßem Auge wahrnehmen können. Doch wir können viel mehr spüren als sehen, auch Dinge, die wir nicht bewusst nachvollziehen können.
Pachamama ist lebendig und intelligent. Als Mutter Erde ist sie manifestierte sichtbare Energie, in ihrem Zeit-Raum-Gefüge jedoch befindet sich 90% ihrer unsichtbaren Energie. Diese ist wahrnehmbar. Kein Stoff, auf der Erde, auch jenes, das der Mensch gemacht hat, ist vom Himmel gefallen. Alles kommt in seinem Ursprung von unserer lebendigen Erde. Daher trägt auch jede sichtbare Energie ihre Intelligenz in sich. Sowohl Schwere Energie, die rein menschlich produziert wird, als auch leichte Energie, die aus der Natur kommt. Beides ist natürlich und beides kann sichtbar oder unsichtbar sein. Dies ist für jeden Menschen individuell wahrnehmbar.
GRUNDSÄTZLICHES
Ein Grundstück oder Haus beispielsweise beherbergt unzählige Haus- und Grundstücksgeister, Devas, Pflanzen-und Naturgeister, ob uns das nun bewusst ist oder nicht. Sie waren schon da, bevor wir gekommen sind und sie werden noch da sein, wenn wir wieder gegangen sind. Oftmals halten sich auch Seelenanteile in Räumen und auf Grundstücken auf.
ZEREMONIE 1 – HAUSALTAR
Wir wollen mit Mutter Erde und den Wesenheiten des Hauses in Harmonie und Frieden leben und ihren heilsamen Segen im Miteinander empfangen können.  Sie bieten uns Schutz und Geborgenheit, geben uns nährende und vitale Lebensenergie. In einer Zeremonie treten wir mit Mutter Erde, ihren Aspekten und dem Geist des Hauses bewusst und respektvoll in Verbindung und stellen energetische Balance her, schaffen Würdigung und Ausgleich. Damit setzen wir die Voraussetzungen für Harmonie, Frieden und Glück. Mit der Erstellung einer respektvollen kleinen Geste, einem Altar, halten wir die Verbindung und Harmonie lebendig. Für den Platz, die Familie und die Gemeinschaft. Dabei arbeiteten wir in der aufrechten Achse zwischen Himmel und Erde, in Verbindung mit der Schöpferquelle.Hausaltäre sind sehr individuell. In meinem Hausaltar werden beispielsweise sowohl Mama Maria, Jesus Christus als auch der Hl. Antonius gewürdigt. Sie sind unverzichtbar in meinem kosmischen Team. Würdigung kann so einfach sein. Wann immer ich das Grundstück betrete spreche ich einen Haussegen und bedanke mich.
ZEREMONIE 2 – RÄUCHERN
Zusammen mit meinen Klienten räuchern wir einen Wohn- und Grundstücksbereich gründlich durch. Wir wandeln schwere Energie in pures Licht um und laden leichte vitale Lebensenergie ein, um das Energiefeld des Hauses, der Wohnung und des Grundstücks zu erneuern.
ZEREMONIE 3 – SEELENBEGLEITUNG
Des Weiteren möchten wir etwaige Seelen, die an den Platz gebunden sind würdevoll und respektvoll ins Licht geleiten. D e r Platz, auf dem ihr Wohnbereich liegt hat schon viele Jahrhunderte erlebt. Auf ihm wurde geboren, geliebt, gelebt und gestorben. E s kann sein, dass Seelen, die noch nicht ins Licht gegangen sind sich durch Geräusche und Ereignisse bemerkbar machen. Das können Anzeichen dafür sein, dass sie nun bereit sind zu gehen. Hierfür gibt es spezielle Zeremonien, die sich sicher und geführt nach Hause ins Licht geleiten.
ZEREMONIE 4 – KRISTALL-SCHUTZ
Warum Schutz? In einer dualen Welt sind leichte und schwere Energien natürlich und wir sind permanent mit ihnen konfrontiert. Schutz bedeutet, dass wir uns den schweren Energien und harten Prozessen des Kollektivs nicht mehr zur Verfügung stellen.
Bei einer Wohnbereichs- und/oder Grundstücksreinigung, werden Bergkristalle (ab 5 Stück) speziell vorbereitet, um in den Himmelsrichtungen platziert ein stabiles energetisches Feld zu schaffen und zu halten, in dem Lebensenergie frei fließen kann. Die Kristalle sind informiert und verbunden mit Pachamama und den machtvollen Primärenergien der Himmelsrichtungen oder mit den Berggeistern, sie sind Hüter, Beschützer und Führer. Bevor das stabile Feld gelegt wird, überprüfen wir Ihren Lebensbereich, ob “Fremdenergien” und/oder Seelenaspekte vorhanden sind (die dort nicht mehr hingehören), die auf die Bewohner wirken und den freien Energiefluss stören könnten. Sie werden fachkundig, ethisch angemessen und in Würde mit einem bestimmten Ritus, den Todesriten, in die Schöpferquelle begleitet, wo sie einst hergekommen sind. Wir laden Ihren Lebensbereich mit feinster lebendiger Energie auf. Energie kann frei fließen und Ihre Räume atmen auf. Klienten erzählten uns, dass nach einer Kristallreinigung ihr Leben harmonisch verläuft. Ein schönes Feedback.
KOSTEN für ZEREMONIE 1-4 auf Anfrage | Mehr zu Space Clearing in unserem PDF.