Isabella Marker

Feedback zur Detox-Entgiftungswoche

„Liebe Isabella, ich bin immer noch erfüllt von der Woche in Garmisch. Ich möchte mich nochmals für deine wunderbare Arbeit bedanken! Ich fühle mich immer noch „erleichtert“. Mein unterer Rücken fühlt sich so viel freier an und die Blockade im Solarplexus ist verschwunden. Psychisch fühle ich mich ausgeglichener und ich habe mehr Energie.  Ich freue mich, dich im Januar wiederzusehen und bin auch gespannt auf euer Seminar. Ich bin sehr dankbar dich gefunden zu haben. Die Freiheit in meinem unteren Rücken seit der Extraktion fühlt sich einfach wunderbar an. Ich grüße dich ganz herzlich!“
Elisabeth A. , aus der Schweiz

„Wir sind nicht die Häute, die wir abstreifen. Wir sind die Schlange. Zeitlos, beweglich, im Fluss und spielerisch.“

Richard Rudd

Seminare 2020- auf einen Blick 

Seminare & 1-Tages Einzelseminare Intensiv

Anmeldung Seminare 2020 

Seminare & 1-Tages Einzelseminare Intensiv

Lichtkörperheilung & Schamanische Energiemedizin

Lichtkörperheilung & Schamanische Energiemedizin ist ergebnisorientiert. „Wenn wir unser Leuchtendes Energiefeld geklärt haben, transformiert auch unser Körper. Wir altern anders, wir heilen anders und wir sterben anders.“

Dr. Alberto Villoldo

Alle Lebewesen in der gesamten Schöpfung befinden sich in einem unendlich großen, lebendigen Energiefeld, das sich entwickelt und immer weiter ausdehnt. Alles ist Energie. Sichtbare und messbare Energie, dichte schwingende Atome (wie z.B. ein Tisch) und nicht sichtbare Energie wie deine Gedanken oder Kurzwellen, unsichtbar und doch real. Tatsächlich sind nur 0,0000000000001% aller Energie sichtbar und 99,9999999999999% sind unsichtbar. Das, was die meisten von uns als Realität bezeichnen (da greifbar und messbar), ist nur ein winziger, fast unbedeutend kleiner Anteil an aller Energie. Dieses weiß unsere Wissenschaft heute zu bestätigen.  

Die Schamanen dieser Welt und indigene Völker leben und arbeiten mit diesem Wissen seit zehntausenden von Jahren und ihre Erfahrung im Umgang mit sichtbarer und vor allem mit unsichtbarer Energie ist meines Erachtens das kostbarste Wissensgut der Menschheit. Unsere moderne Schulmedizin ist großartig, wertvoll und lebenswichtig, wenn wir z.B. einen Unfall hatten, uns ein Bein gebrochen haben oder ein bestimmtes Medikament brauchen, um ein Symptom zu lindern. Heilung jedoch ist etwas anderes, sie geht weit darüber hinaus – sie ist ganzheitlich. 

Ein Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Harmonieren diese drei Komponenten energetisch miteinander, fließt die Energie frei im individuellen Energiefeld. Dann können wir von einem Menschen sprechen, der die Voraussetzungen für geistige und körperliche Gesundheit geschaffen hat, um kraftvoll, ausgeglichen und selbstbewusst dem Leben zu begegnen. Er kann die Schöpfung mit seinem Sein wahrhaft bereichern. Dazu gehört es, das er sich der Frequenz die er mit seinen Gedanken, Worten, Gefühlen und Handlungen aussendet bewusst ist und diese neu ausrichtet, sollte eine Disharmonie entstanden sein. D.h. wir sind selbst verantwortlich für unsere Schwingung und damit für unser ganzheitliches Wohlbefinden und – für die Schwingung dieser Welt. Welche Frequenz wir in jedem Moment unseres Seins aussenden, wirkt sich unweigerlich auf unsere schöne Mutter Erde und die gesamte Schöpfung aus. Die höchste und mächtigste Schwingung in der Schöpfung ist die LIEBE.

 

In der Schamanischen Energiemedizin befassen wir uns mit der sichtbaren und unsichtbaren Energie. Ihr Anliegen ist es, diese auszugleichen und in eine harmonische Schwingung zu bringen. Auf den Menschen bezogen sprechen wir hier vom gesamten Energiefeld bestehend aus der physischen Ebene, der mental/emotionalen Ebene, der mystischen Ebene und der reineren Energieebene. Lösen wir stagnierte und blockierte Energie auf, fliest diese wieder leicht und frei. Das fühlt sich dann auch leicht und gut an. In der Natur ist nur leichte frei fließende Energie (Sami) zu finden. Der Mensch ist das einzige Lebewesen auf unserem Planeten, das schwere Energie (Hucha) produziert. Christina von Dreien bezeichnet es als „Unlicht“, die Quereo Schamanen sagen dazu Hucha. Hucha im Energiefeld eines Menschen sind Anhäufungen von all jenem, was ihm nicht dient: z.B. seine negativen Ansichten, seine Unehrlichkeit, seine Unfähigkeit zu Lieben, selbstzerstörerisches oder schmerzhaftes Verhalten, sein schlechtes Selbstbild, festgefahrene Meinungen und Glaubenssätze, seine Projektionen auf andere, seine Verweigerung Veraltetes loszulassen, usw.. Auch mitgebrachte oder übernommene Ahnenthemen und fehlende Seelenanteile spielen dabei eine Rolle. Dabei kann er sich selbst, andere Lebewesen und auch Plätze mit schwerer Energie infiltrieren, denn seine Ausstrahlung ist schwer. Wichtig ist, dieses nicht zu bewerten! Schwere Energie ist nicht „schlecht“, sie ist einfach eine Energie. Energie ist Energie – Punkt. Was sich für den einen schwer anfühlt, weil er ein Thema damit hat, kann für den andern leicht sein. Das ist ganz individuell. Angst und Schmerz z.B. – die Emotionen – sind lediglich ein Indikator dafür, das ein Mensch in Kontakt mit etwas ist, das sich für ihn schwer anfühlt. 

 

Wir leben nun mal in einer Welt in der diese beiden Energieformen vorherrschen. Leicht und Schwer. Die Frage ist, wie gehen wir damit um? „Ich muss mich schützen!“ wird oftmals laut, doch vom andinen Standpunkt aus, laufen wir dabei Gefahr unser Energiefeld abzugrenzen, es mit einem Schutzpanzer zu versehen und es damit zu einem „energetischen Gefängnis“ zu machen. Das ist Trennung statt Verbindung, dieser Ruf kommt aus der Angst statt aus der Liebe. Da fragen wir uns unwillkürlich, welche Frequenz senden wir da  unbewusst aus? Die Schamanen haben in ihrer Weisheit einen andern Weg im Umgang mit diesen beiden Energieformen gefunden. Sie sehen es als unerlässlich an, das eigene Feld zu stabilisieren, es von schwerer Energie, Abdrücken und Blockaden zu befreien und rein zu halten, damit es  Hucha erst gar nicht akkumuliert und ansammelt. Allein schon, weil die Hucha-Energie, durch ihre inkompatible Schwingung mit unserem eigenen Energiefeld, körperliche und geistige Symptome verursachen kann, die sich dann im westlichen Sinne Krankheiten nennen. Wir verwenden diesen Begriff nicht, wir sehen: ein Mensch „geht durch eine Heilkrise“, denn dann tut sich ein Weg auf, den er gehen kann. Dabei lernt er u.a. die Frequenz der Liebe in seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu bringen, so das seine Zukunft voller Möglichkeiten ist, statt auf Wahrscheinlichkeiten antworten zu müssen. Es ist wichtig sein Energiefeld einschätzen zu können, um zu wissen wann für dieses Klärungsbedarf besteht, um dementsprechend handeln zu können. Mein Anliegen ist es, einem Menschen, der zu mir kommt einen gangbaren Weg zu zeigen.

Ob in Einzelsitzungen in meiner Praxis in Garmisch-Partenkirchen, Fernheilungen oder in unseren Seminaren in Seeshaupt arbeiten wir in hoher Ethik. Wir arbeiten im Heiligen Raum, was dort geschieht bleibt im Heiligen Raum.

Fülle bitte das jeweilige Anmeldeformular für Einzelsitzung (mit Anamnesebogen) oder Seminare aus und reiche es unterzeichnet per email oder Post bei mir ein. Vielen Dank!