isabella marker

„Leben heißt für mich,  vor allem eins:
Die Verbundenheit mit der gesamten Schöpfung zu spüren und lieben zu lernen und bei aller Ernsthaftigkeit auch herzlich Lachen zu können …

ISABELLA MARKER

Ich praktiziere Schamanische Energiemedizin nach der Tradition der Laika- und Inka-Schamanen Perus. Meine Linie ist eine Linie der Feuer Schamanen. Auf Fortbildungen mit Schamanen meiner Linie bilde ich mich stetig weiter. Alle Einweihungen dieser Linie habe ich erhalten.

Ich führe meine Klienten in ihre Heldenreise, auf ihren persönlichen Heilungsweg, der in Bewegung ist, der Räume aufmacht für etwas Neues, für eine neue Bestimmung. Meine Klienten kreieren diesen Weg selbst. Ich bin Wegbegleiter, Mittler, Landkartenmacherin und Weltenüberbrückerin, denn ich arbeite nicht nur auf der sichtbaren Ebene, die lediglich 1% aller Energie ausmacht, sondern außerhalb von Raum und Zeit, in Verbindung und im Raum der reinen Energie.

Erste schamanische Erfahrungen machte ich, als ich in den 80ger Jahren bei Paul Uccusic Schamanisch Reisen lernte. Der Ruf zu meiner Ausbildung erreichte mich über das Buch: „Das erleuchtete Gehirn“ von Dr. Alberto Villoldo und David Perlmutter. Ich gab es einem mir verwandten Arzt um seine Meinung zu hören, bevor ich anfangen sollte. Er war ebenso begeistert wie ich und machte die Ausbildung mit mir! Ich bin ihm von Herzen dankbar für seine Unterstützung und für unseren gemeinsamen Weg. Was ich erleben und lernen sollte, überstieg meine kühnsten Träume.

Das greifbare Erleben, das ich mein Wachsen und Werden nicht allein aus eigener Kraft gestalte, erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit. Spirit, das ist für mich der namenlose Eine mit den tausend Namen, die Matrix aus schöpferischer, einheitlicher intelligenter Energie, die den Kosmos formt und stetig erneuert. Die kreative Kraft, die um uns und in uns ist. Dabei arbeiten wir mit dem ursprünglichen Licht der Schöpfung. Meine persönliche Erfahrung ist, dass Spirit antwortet – zu 100 % und ich stelle mich Spirit ebenso zu 100% zur Verfügung. Kein „Wenn“, kein „Aber“, kein „Später“.

Dabei erlaube ich mir Mensch zu sein, zu lernen, mich zu entwickeln und meine Lebenskraft in vieler Weise zu fördern. Das Wunder dabei ist: Wir müssen das Große Mysterium, nicht lösen – wir sind ein Teil davon.

Der Schamanismus Perus kennt kein Dogma. Er wird zwar auch als „Inka-Religion“ bezeichnet, doch er ist keine Religion sondern ein Lebensweg, eine bestimmte Art zu Sein, im Einklang mit der Natur und den Energiegesetzen. Es ist ein zutiefst erfahrbarer und praktischer Weg. In unserer Tradition steht die bewusste Entscheidung für die Liebe, die willentlich erzeugte Liebe (Munay), an erster Stelle. Alles Handeln und Denken ist danach ausgerichtet sie im Leben und Alltag umzusetzen. Dadurch leben wir im Paradies – hier auf Erden. Die Quero Indianer Perus nennen sich „die Kinder von Munay“, während sie die Menschen aus dem Westen „die Kinder von Yachai“ (dem Denken) nennen.

Wir können diesem Ruf der Liebe, dem Ruf Spirits, im täglichen Leben in Achtsamkeit folgen und bereitwillig unser Bewusstsein neu ausrichten und erweitern. Niemand wacht über uns und entscheidet, ob wir das Geschenk Lebenskraft kreativ oder destruktiv einsetzen. Wir allein entscheiden, wie wir die von uns verkörperte Energie nutzen wollen. Die Liebe, Freude, Klarheit, Achtsamkeit, ein waches Bewusstsein, Entwicklungsbereitschaft und Kreativität sind Grundpfeiler meiner Arbeit.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit die Erfahrung dieses Erlebens, Vertrauens und „Freien Kolibri-Flugs“ weiterzugeben und Menschen auf ihrer Seelenreise in ein liebevolleres, lichtvolleres und leichteres Sein zu begleiten, um gemeinsam unsere Mutter Erde und die Welt auf dem Weg in die Vollendung zu unterstützen.

Gemeinsam mit meiner Schamanenschwester Petra Geißler leite ich Seminare in Seeshaupt im Seminarhaus NIZHONI. Die Rückmeldungen unserer Teilnehmer, erzählen von „Aha-Erlebnissen“ und tiefgreifenden Erfahrungen, die ihr Wachsen und Werden bereichern und sie in Staunen versetzen, denn: Alles ist möglich!

REFERENZ

Obwohl schon wieder mehr als eine ganze Woche normaler Alltag vergangen ist, bin ich noch immer erfüllt von allem, was ich auf dem zweitägigen Seminar bei Isabella und Petra erleben und erfahren durfte. Zwei Tage in jeder Hinsicht ausgezeichnet durchorganisiert bis ins Kleinste – ohne Leerlauf, Zeitvergeudung oder Unsicherheiten – und allein deshalb ist es für mich bewundernswert, wie es beide fertigbringen, immer wieder auftauchende Fragen mit Aufmerksamkeit, echtem Interesse und Geduld zu beantworten, sowohl innerhalb des Kreises als auch im Zweiergespräch. Beide Seminar-Leiterinnen verstehen es nicht nur, sich gut verständlich auszudrücken, mit ihrer beeindruckenden Ausstrahlung haben sie darüber hinaus im ganzen Haus eine Atmosphäre geschaffen, die für Menschen, die dafür offen sind, als sehr wohltuend empfunden wird. Alle Hochachtung! Ich habe 82 Jahre Lebensjahre hinter mir aber mit diesem Seminar habe ich noch einmal eine große Bereicherung erfahren und dafür möchte ich Petra und Isabella meinen tiefen Dank aussprechen.“

I.S.R. nach Dying Consciously 2017

Walking Spirit

„Ich stelle Klienten meine langjährige Erfahrung und von Herzen meine ganze Empathie zur Verfügung.“

WALKING SPIRIT – SEMINAR TEAM

Gemeinsam mit meiner Schamanenschwester Petra Geißler halte ich Seminare.

Petra leitet das Seminarhaus Nizhoni in Seeshaupt, wo unsere Seminare stattfinden. Wir haben uns am ersten Tag unserer Ausbildung bei Dr. Alberto Villoldo kennengelernt und es ist uns eine große Freude gemeinsam zu arbeiten. Wir begleiten Teilnehmer in großer Achtsamkeit und in hoher Ethik. Was bei uns im Heiligen Raum geschieht bleibt selbstverständlich bei uns.

Petra Geißler

Petra Geißler hat in ihrer Praxis in Seeshaupt vier große Standbeine: Visionscoching, die Mineralstofflehre, die Fußreflexzonen Behandlung und die Schamanische Arbeit.

„Ich bringe Ihnen nahe, wie Sie eigenverantwortlich die Freiheit finden, Ihre Lebenswünsche umzusetzen und Konflikte zu erkennen, die sich häufig in problematischen Beziehungen zeigen. Es geht darum sich Ihrer Sehnsüchte und Ihrer Ängste als berechtigten Teil Ihrer selbst anzunehmen, auf Ihre innere Stimme hören, Vertrauen in Ihr Potential und Ihre Kräfte zu entwickeln, einen Ausdruck für das finden, was in Ihnen steckt, sowie Ihrem Willen zum Leben in Selbstgewissheit folgen. Sie wollen nicht Kiesel im Sog der Brandung sein sondern die Dinge aktiv gestalten. Sie haben die Dinge in der Hand. So bestimmen Sie die Zusammensetzung in den Coachingsitzungen, allein, zu zweit oder auch als Familie. Gemeinsam planen wir den Ablauf, damit Sie rasch in einen dynamischen Änderungsprozess eintreten. Von meiner langjährigen Praxiserfahrung können Klienten in unseren Seminaren profitieren. Sie werden behutsam, in Achtsamkeit und auf den Grundlagen hoher Ethik begleitet.“